Der Nicklas erblickt rasant das Licht der Welt. Unsere ambulante Geburt.

Bei Nicklas war alles etwas anders. Es fing anders an als bei den Mädels, es war schneller und auch schmerzhafter.

IMG_2385

 

Der Anfang, geht es jetzt los?

Die jenigen die schon mal schwanger waren wissen es. In den letzten Wochen vor der Geburt muss man ständig auf das stille Örtchen. Und so war es auch in dieser Nacht.

Es war 2 Uhr nachts und mal wieder musste ich. Als ich mich im Bett rumwuchtete knackte es in meinem Bauch. Ich konnte es in diesem Moment aber gar nicht so deuten und dachte es wäre mein Rücken gewesen. Also stand ich auf und ging ganz normal zum Klo.

Als ich fertig war und aufstand, kam ein Schwall Wasser. Da der Nicklas schon tagelang so nach unten drückte, dachte ich, er hätte doof auf meiner Blase gedrückt das noch etwas Urin nach kam. Weil es war wirklich nicht viel. Im stillen war ich noch am meckern, das er doch bitte von meiner Blase runter gehen soll.

Ich ging in die Küche, weil ich noch ein Schluck trinken wollte und nun kam ein richtig großer Schwall. Plötzlich stand ich in einer Pfütze. Da hatte ich realisiert…

IMG_2306

Mir ist die Fruchtblase geplatzt

Das war dieses Knacken. Ich hatte noch keine einzige Wehe. Ich bin zurück ins Schlafzimmer und Holger schaute im Halbschlaf hoch. Er wollte sich gerade wieder umdrehen. Er dachte, sie musste eh wieder nur auf Toilette. Ich teilte ihm dann mit das mir wohl die Fruchtblase geplatzt ist. Er meinte dann nur ganz trocken: Na dann mal los. 

Plötzlich erschrak ich. Muss ich mich hinlegen? Was muss ich machen? Das war so Neuland für mich, obwohl ich schon 2 Geburten hatte. Aber das war alles Quatsch, da Nicklas fest im Becken lag.

Plötzlich kamen die Wehen

Als ich damit beschäftigt war alles mit dicken Vorlagen zu schützen und eine Tüte für das Auto zu holen, kamen schlagartig die Wehen. Direkt alle 2 Minuten und mit schmackes. Holger hat schnell die Mädels geweckt und dann sind wir auch schon los.

Erstmal mussten wir die Mädels wegbringen. Das liegt aber quasi auf dem Weg zum Krankenhaus. Im Auto musste ich schon kräftig die Wehen veratmen. Auf dem Weg zum Krankenhaus war Holger schon am überlegen über rot zu fahren da es so heftig war. Ich dachte Nicklas kommt gleich im Auto zur Welt.

Um 3:15Uhr sind wir im Krankenhaus angekommen

Uns Empfang eine unfreundliche gestresste Hebamme. Sie war alleine und sie betreute schon eine Geburt. Sie hatte sich nur kurz für uns interessiert, hat uns in den Kreißsaal gelassen und war wieder weg.

Nach ca. 15min kam sie wieder und guckte ganz erschrocken. Doch schon so schlimm? Am liebsten hätte ich geantwortet: Ja du blöde Kuh, das hatten wir aber schon gesagt. Ich hatte Angst mein Kind alleine auf die Welt zu bringen. Und Zack, weg war sie wieder. Ohne ein Wort.

Auf den letzten Drücker

Zum Glück gab es eine Hebamme in Bereitschaft die kam um ca. 3:45 Uhr zu uns. Die Hebamme und ich kannten uns sogar. Bei ihr hatte ich den Vorbereitungskurs als ich mit Celina schwanger war. Sie merkte direkt was los war.

Ungefähr 5min nachdem sie da war, fingen die Presswehen schon an. Und nach 3x Pressen war er schon da. Um Punkt 4 Uhr erblickte Nicklas das Licht der Welt.

3320g 51cm 35cm Kopfumfang

 

Dadurch das die Wehen direkt so heftig waren, empfand ich es als viel schmerzhafter. Das pressen war diesmal auch etwas unangenehmer als bei den Mädels, da kein Fruchtwasser zum gleiten mehr da war.

Auf einer Art ist es ja total toll, wenn eine Geburt so fix geht. Ich brauchte aber etwas um es zu realisieren, das der kleine Mann schon geboren ist.

Direkt nach Hause

Ich habe diesmal ambulant entbunden. Wie bei Sophia auch schon. Ich mag es lieber in meiner gewohnten Umgebung. Und uns beiden ging es prima. Und so war ich um 7:30 Uhr wieder zu Hause. Und wir konnten uns zu 5. in Ruhe kennenlernen und ganz viel kuscheln.

Ich hoffe euch hat der Einblick in die Geburt gefallen. Kennt ihr schon die Geburtsberichte der Mädels? Schaut mal hier

Lieben Gruß,

Eure Nadine

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*